Firmung

(© Martin Manigatterer / Keramik: Martha Gahbauer, in: pfarrbriefservice)

Qualitätssiegel, Frischesiegel, Gütesiegel. Wer mit offenen Augen einkauft, der kennt solche Siegel. Sie versprechen, wie der Name sagt, Qualität, Frische oder Güte des bezeichneten Produkts. Manche kaufen bewusst nach solchen Merkmalen, andere kaufen, was ihnen schmeckt, ohne auf Auszeichungen zu schauen. Das Siegel macht etwas unverwechselbar. 

Unverwechselbar sollen wir Christen sein. Im Sakrament der Firmung werden getaufte Christen mit dem Heiligen Geist „besiegelt“ und damit die Einzigartigkeit des einzelnen Getauften hervorgehoben.

Die Gaben des Heiligen Geistes werden jeder und jedem geschenkt. Jeder hat darum ein Charisma, eine Begabung, die er in die Gemeinde einbringen kann und darf. Als Getaufte sind wir ein Original, das durch das Siegel des Heiligen Geistes ausgewiesen wird.

„Sei besiegelt durch die Gabe Gottes, den Heiligen Geist.“

Die nächste Firmung in der Pfarreiengemeinschaft werden wir voraussichtlich im Jahr 2021 feiern.