Herzlich willkommen!

(Klaus Kegebein (Foto) / Gerald Hofmann (Installation) – auf: pfarrbriefservice.de) Dieses Schild befindet sich an einem Treppenaufgang in unmittelbarer Nähe der St.-Sebald-Kirche in Nürnberg. 

 

Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage!

Wer mit ganzem Herzen bei einer Sache ist, dessen Vorhaben wird auch gelingen. Im Neuen Testament begegnen uns in der Bergpredigt Vorschriften des Alten Bundes. Jesus hebt diese überhaupt nicht auf. Ganz im Gegenteil: Er betont, dass sie nach wie vor gelten. Und der verschärft sie sogar in einer Art und Weise, so dass der Eindruck entsteht: Jesus macht es seinen Jüngern und uns nicht leichter.

Worum geht es Jesus eigentlich? Es geht ihm nicht darum, Gesetze und der Gesetze willen zu halten. Es geht ihm nicht darum, Recht zu haben. Es geht ihm darum, den anderen Recht zu verschaffen. Und es geht ihm schließlich darum, das Herz in Gott zu verankern. Daran kann ich Handeln und Sprechen. Wer sein Herz bei Gott hat, dessen Herzschlag wird so für jeden wahrnehmbar.

Ihr Pfarrer Dr. Markus Schrom